vegane Pasta Alfredo

vegane Pasta Alfredo - Kurkuma@home

Schnelle, einfache Pasta-Gerichte kann man gar nicht genug im Repertoire haben, oder!? In diesem Rezept wird der Blumenkohl mal auf eine etwas andere Art und Weise in Szene gesetzt.  Mit ihm wird eine cremige Sauce zubereitet, die im Anschluss dann mit Pasta, Pilzen und Erbsen vermischt wird. Ganz einfach und schnell zubereitet und dabei so lecker! 

Zutaten für 4 Portionen

350 g Nudeln Sorte nach Wahl
400 g Blumenkohl
200 ml Gemüsebrühe
1 EL Olivenöl
1 Zwiebel geschält & fein gewürfelt
3 Knoblauchzehen geschält & gehackt
ca. 170 ml Pflanzenmilch ungesüßt
1 ½ TL Salz oder nach Geschmack
2-3 EL Hefeflocken
Pfeffer nach Geschmack

Zum Servieren (optional)
250 g Edamame oder Erbsen
250 g Pilze
Gomasio optional
Frische Petersilie

1. Die Nudeln nach Packungsanweisung ‘al dente’ kochen.
2. Den Blumenkohl in kleine Röschen teilen und in der Gemüsebrühe ca. 10-12 Minuten weich garen.
3. In einer Pfanne die Zwiebeln und den Knoblauch glasig anschwitzen.
4. Blumenkohl mit restlicher Gemüsebrühe, Zwiebeln, Knoblauch, die Pflanzenmilch, Salz, Hefeflocken und Pfeffer ebenfalls hinzugeben und alles zu einer cremigen Soße pürieren. Bei Bedarf mehr Pflanzenmilch bis zur gewünschten Konsistenz hinzugeben.
5. Das restliche Öl in derselben Pfanne erhitzen und die Pilze ca. 3 Minuten bei hoher Hitze anbraten. Dann wenden und weitere 2-3 Minuten bei mittel-hoher Hitze braten, die Erbsen hinzugeben. Zuletzt mit Sojasoße ablöschen und die Pfanne schwenden, sodass die Pilze gleichmäßig mariniert und schön braun sind.
6. Die gekochten Nudeln mit der Blumenkohl-Sauce vermengen und ggf. nochmal mit Salz, Pfeffer oder anderen beliebigen Gewürzen abschmecken.
7. Die Pilze und Erbsen dazu geben und noch einmal gut verrühren. Mit Gosamio oder Nuss-Parmesan toppen.

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.