vegane Kohl-Hackpfanne (Haluski)

Kohl-Hackpfanne vegan

Bei einem schnellen Nudelgericht aus der Pfanne können wohl nur die wenigsten ‘Nein’ sagen. Und das natürlich vollkommen zu Recht. Für dieses vegane Haluski, also eine Hackfleisch-Kohl-Pfanne mit Nudeln, haben wir das tollen Sonnnenblumenhack von Sunflower Family verwendet. Das Sonnenblumenhack wird vorab mit etwas Gemüsebrühe eingeweicht und kann anschließend wie gewohnt weiterverarbeitet und abgeschmeckt werden. In der Zubereitung als kinderleicht und dabei nicht nur super lecker, sondern vor allem auch von der Konsistenz genau richtig. 

Zutaten für 4 Portionen

150 g Sonneblumenhack

2 Knoblauchzehen

2 El Sojasoße

2 El Tomatenmark

Gemüsebrühe

Salz, Pfeffer

2 weiße Zwiebeln

3 El Sojasoße

1/4 Tl Liquid Smoke oder Rauchsalz

1/4 Spitzkohl oder Weißkohl

4 El Sauerkraut (aus dem Glas)

Salz, Pfeffer

Hefeflocken

Zitronensaft

400 g Nudeln nach Wahl

Zubereitung
  1. Das Sonnenblumenhack in einer Schüssel mit zwei gepressten Knoblauchzehen, Sojasoße, Tomatenmark, Salz und Pfeffer vermischen. Mit Gemüsebrühe übergießen. Dabei nur so viel Flüssigkeit zugeben, dass sich die Masse mit dem Wasser vollsaugt aber kein Wasser über bleibt. Für etwa 10 Minuten ziehen lassen und ab und zu umrühren.

  2. In der Zwischenzeit die Zwiebeln abziehen und fein hacken. Den Spitz- oder Weißkohl waschen und in dünne Stifte in mundgerechte Größe zuschneiden.

  3. Parallel kannst du die Nudeln bereits nach Pakckungsanweisung abkochen.

  4. In einer Pfanne die Zwiebeln mit etwas Öl anschwitzen. Nach ein paar Minuten das Sonnenblumenhack hinzugeben und ebenfalls für ein paar Minuten anschwitzen.

  5. Nun den Kohl und das Sauerkraut unterheben. Etwas Liquid Smoke, Pfeffer, Hefeflocken einrühren und für circa 10 Minuten leise köcheln lassen.

  6. Sobald die Nudeln gar sind, abgießen und direkt in die Pfanne geben. Alles gut vermischen, kräftig würzen und etwas frisch gepressten Zitronensaft unterheben.   

Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.